Protokoll 2015 PDF Drucken E-Mail

Protokoll

der Jahreshauptversammlung

der Deutschen Mini-Cupper Klassenvereinigung e.V.

 

 

Ort: Bad Segeberg, den 28.03.2015

Beginn: 17.00 Uhr

Anwesend: 18 Mitglieder

 

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Joost

Der Vorsitzende begrüßt die anwesenden Vereinsmitglieder in den Räumen des Segeberger Segel-Clubs.

Die Einladung an die Vereinsmitglieder erfolgte fristgemäß per E-Mail.

 

 

2. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden

· Protokollkontrolle - die Beauflagungen aus der Jahreshauptversammlung 2014 wurden wie folgt realisiert:

- Es wurde ein Notebook einschließlich der notwendigen Software angeschafft und der bisherige Datenbestand unter dem neuen Betriebssystem installiert.

- Der Test der Segel eines 3. Segelmachers entfiel, da der Segelmacher aus gesundheitlichen Gründen keine Segel bereitstellte.

- Es wurden 2 Stand Segel (Latsch- und Clown-Segel) angeschafft, die im Anschluss an die Deutsche Meisterschaft unter den Teilnehmern zur Verlosung kamen.

- Die Homepage der Klassenvereinigung wurde ständig aktualisiert.

 

· Mitgliederwesen

Die Mitgliederzahl der Klassenvereinigung ist durch den Ausschluss von Mitgliedern und die Neuzugänge auf 93 Mitglieder stabil geblieben.

Der Sportfreund Eberhard Trepzik wurde aufgrund nichtbezahlter Beiträge (lt. Satzung) aus der Klassenvereinigung ausgeschlossen.

 

· Regattasaison 2014/2015

In der vergangenen Saison tauchten die gleichen Probleme auf wie im Vorjahr – keine Veranstaltungen im Süden und in Niedersachsen.

Von geplanten 16 Ranglistenregatten fanden aufgrund unterschiedlicher Gründe bundesweit nur 8 Regatten statt. Diese 8 Regatten wurden auf den Revieren in NRW und in Norddeutschland durchgeführt.

Im Raum Hamburg ist ein Rückgang an Aktivitäten zu verzeichnen – Ursachen sind nicht bekannt.

Die Anzahl der Regattateilnehmer bundesweit hat sich gegenüber der vorigen Saison unwesentlich verändert – sie liegt bei 40 Aktiven.

 

Ranglistenerster der Saison 2014/2015 wurde Manfred Brändle (Duisburger Yacht Club) vor Gerd Diederich (Segelclub Bayer Uerdingen) und Günter Joost (Schweriner Segler Verein) – herzlichen Glückwunsch!

 

 

3. Bericht des Kassenwartes/Kassenprüfers

Der Vorsitzende übernahm den Bericht des Kassenwartes.

 

· Kassenbericht 2014

Die Sportfreunde Johann Rathjen (Kiel) und Ralf Plisch (Heikendorf) hatten sich bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.

Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!

Der aktuelle Kassenstand beträgt 5.208,23€.

 

Der Vorstand wurde mit 15 Ja-Stimmen entlastet.

 

Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei den Sportfreunden Rathjen und Plisch für die durchgeführte Kassenprüfung herzlich bedanken!

 

 

4. Anträge/Festlegungen

· Anträge zur Durchführung der Deutschen Meisterschaft 2016

Es lagen 2 Anträge zur Durchführung der Meisterschaft 2016 vor:

- Hamburger Segel Club, Revier Alster

- Schweriner Segler Verein, Revier Schweriner See

Für die Durchführung der Meisterschaft in Schwerin entschied sich eine einfache Mehrheit von 11 Mitgliedern.

Der Vorstand bedankt sich bei den Antragstellern für deren Bereitschaft und sagt ihnen seine Unterstützung zu.

 

· Dem Antrag, die Langstrecken-Wettfahrt `Mini-Fastnet` nicht mehr als Ranglisten-Wettfahrt zu werten, wurde mehrheitlich zugestimmt.

 

· Der Streichung des Faktors 1,1 bei der Ermittlung der Ranglistenpunkte für die Deutsche Meisterschaft ab der Saison 2015/2016 wurde mehrheitlich zugestimmt.

 

· Günter Joost regte an, die Kielform des MC in der Form zu verändern, dass bei gleichem Kielgewicht ein wesentlich höheres Drehmoment erreicht wird. Zusätzliche Trimmgewichte sollen entfallen.

Nach sachlicher Diskussion wurde mehrheitlich festgelegt, diesen Gedankengang nicht weiter zu verfolgen.

 

· Der Vorsitzende weist nochmals darauf hin, dass zur Durchführung und finanziellen Absicherung von Veranstaltungen Mittel aus dem Haushalt des Vereins beantragt werden können. Die Anträge sind schriftlich an den Vorstand einzureichen.

 

· Der Vorsitzende weist darauf hin, dass neben der bisherigen Dokumentation zum Programm für die Auswertung von Regatten (basierend auf allen Excel-Versionen) zusätzlich eine Kurzdokumentation (basierend auf den Excel-Versionen 2010 und 2013) erstellt wurde. Das aktuelle Programm, einschließlich der Dokumentation steht auf unserer WEB-Seite im Downloadbereich.

· Die Mitglieder legten fest, dass Frau Joost als Nichtmitglied der Klassenvereinigung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Klassenvereinigung ansprechend gewürdigt wird.

 

 

5. Wahl des Vorstandes für den Zeitraum 2015 bis 2016

 

Es lagen keine Anträge für eine Neubesetzung des Vorstandes vor.

Nils Prothmann, Peter Buck und Günter Joost erklärten sich bereit, weiterhin die ihnen anvertrauten Funktionen im Vorstand wahrzunehmen.

Die o.g. Sportfreunde wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Ende der Versammlung: 19.00 Uhr

 

 

 

Günter Joost

1. Vorsitzender