Protokoll 2019 PDF Drucken E-Mail

Protokoll

der Jahreshauptversammlung

der Deutschen Mini-Cupper Klassenvereinigung e.V.

 

 

Ort: Waging, den 30.03.2019

Beginn: 17.15 Uhr

Anwesend: 13 Mitglieder

 

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Joost

 

Der Vorsitzende begrüßt die anwesenden Vereinsmitglieder in den Räumen des Waginger - Segel - Clubs.

Die Einladung an die Vereinsmitglieder erfolgte form- und fristgemäß per E-Mail.

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

 

 

2. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden


  • Protokollkontrolle

Es lagen keine Beauflagungen für den Vorstand aus der Jahreshauptversammlung 2018 vor.

 

  • Mitgliederwesen

Die Mitgliederzahl der Klassenvereinigung hat sich gegenüber dem Vorjahr wenig verändert.

J. Lühring wird mit sofortiger Wirkung aus der Klassenvereinigung ausgeschlossen, da er seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachgekommen ist (§6 der Satzung).

 

  • Regattasaison 2018/2019

Von geplanten 15 Ranglistenregatten fanden 13 Regatten statt.

In Mitteldeutschland ist ein Rückgang der Regattatätigkeit wahrzunehmen.

Die Anzahl der Regattateilnehmer bundesweit hat sich gegenüber der vorigen Saison unwesentlich verändert – sie liegt bei 43 Aktiven.

 

Ranglistenerster der Saison 2018/2019 wurde Gerd Diederich (Waginger – Segel - Club) – herzlichen Glückwunsch!

 

 

3.  Bericht des Kassenwartes/Kassenprüfers


Der Vorsitzende übernahm den Bericht des Kassenwartes.

 

  • Kassenbericht 2018

Die Sportfreunde Mario Maaß (Schwerin) und Ralph Thiel (Schwerin) hatten sich bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.

Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!

Der aktuelle Kassenstand beträgt 1.934,72€.

 

Der Vorstand wurde mit 12 Ja-Stimmen und 1-er Enthaltung entlastet.

 

Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei den Sportfreunden M. Maaß und R. Thiel für die durchgeführte Kassenprüfung herzlich bedanken!

 

 

4. Anträge/Festlegungen


 

 

  • Der Vorsitzende informiert die Anwesenden über die gegen den Verein gerichtete Klage bzgl. einer Urheberrechtsverletzung. Die Klage bezieht sich auf zwei Verse, die in den Weihnachtswünschen aus den Jahren 2012 und 2014 auf unserer WEB-Seite veröffentlicht wurden. Diese Verse waren urheberrechtlich geschützt. Die Forderung betrug ca. 1.900€. Der Vorsitzende hat sich anwaltlich beraten lassen und einen umfangreichen Briefwechsel mit dem Kläger geführt ohne wesentlichen Erfolg. Im Ergebnis wurde an den Kläger ein Betrag von 1.600€ überwiesen. Den Vorsitzenden in die finanzielle Verantwortung zu nehmen, wurde mit 12 Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt.

  • Antrag zur Durchführung der Deutschen Meisterschaft 2020

Es lag ein Antrag zur Durchführung der Meisterschaft 2020 vor:

- Schweriner Segler Verein von 1894 e.V. / Termin: 28.03. bis 29.03.2020

Für die Durchführung der Meisterschaft auf dem Schweriner See entschieden sich
13 Mitglieder.

Der Vorstand bedankt sich bei den Antragstellern für deren Bereitschaft und sagt ihnen seine Unterstützung zu.

 

  • Der Vorsitzende weist nochmals darauf hin, dass zur Durchführung und finanziellenAbsicherung von Ranglistenregatten Mittel aus dem Haushalt des Vereins beantragt werden können. Ist der Veranstalter ein Verein, so ist der Antrag auf Kopfbogen mit Unterschrift des Schatzmeisters einzureichen. Ist der Veranstalter eine Person, so sind entsprechende Belege dem Antrag beizufügen. Die Unterstützung kann bei Ranglistenregatten bis zu 10,00€/Mitglied und bei Deutschen Meisterschaften bis zu 20,00€/Mitglied gewährt werden.

  • Der Vorsitzende weist nochmals darauf hin, dass Änderungen persönlicher Daten, wie Bankdaten, Anschrift, Mail-Adressen usw. dem Vorstand mitzuteilen sind.

 

  • Der Vorsitzende informiert über die sich abzeichnende negative Entwicklung des Ein-Ausgabenverhältnisses, die somit die Liquidität des Vereins gefährdet. Ursache hierfür ist die steigende Inanspruchnahme der finanziellen Unterstützung von Ranglistenregatten. Nach Diskussion der möglichen Maßnahmen - Kürzung der Unterstützung bei Ranglistenregatten bzw. Erhöhung des Mitgliedbeitrages – haben sich die Mitglieder einstimmig für eine Erhöhung des Beitrages auf 25€/Jahr ab dem Jahr 2020 entschieden.

 

  • Antrag von A. Maurer

    Das Unterliek des Grosssegel muss nicht mehr zwingend in der Nut des Großbaums geführt werden

    Der Antrag wurde mit 11 Nein-Stimmen und 2 Gegenstimmen abgelehnt.

 

  • Empfehlung von G. Diederich / G. Joost

    Um die Teilnahme an Ranglistenregatten besser planen zu können, wird ein nachfolgender Zeitplan empfohlen:

    - Normalfall: Regatten bis 15.10.20xx bei der KV anmelden

    Ausschreibung bis 10 Tage vor Regattatermin KV liefern

    - Änderungen: Verlegung am See – 1 Tag vorher per Mail bzw. bei der

    Steuermannsbesprechung

    Verlegung an anderen See – 3 Tage vorher per Mail und WEB-Seite

    Verlegung auf anderen Termin – 14 Tage vorher per Mail und WEB-Seite und Löschung der Meldeliste

    Verlegung auf anderen Termin und Revier – 14 Tage vorher per Mail und WEB-Seite und Löschung der Meldeliste

    - Zusätzliche Regatten: 21 Tage vorher mit allen Angaben einschließlich

    Ausschreibung

    Der Status „Ranglistenregatta“ ist im Vorfeld mit dem Vorstand abzustimmen

    Dieser Zeitplan ist eine Empfehlung und wurde mit 12 Ja-Stimmen und 1-er Enthaltung angenommen.

 

  • · Antrag von D. Jürgens

    Meldungen zu Regatten verpflichten den Teilnehmer generell zur Zahlung des Startgeldes.

    Der Antrag wurde mit 13 Ja-Stimmen angenommen

    Diese Verpflichtung ist in den Ausschreibungen auszuweisen und wird bei der Anmeldung zur Regatta als Pflichtfeld ausgewiesen.

     

    E-Mail-Adressen werden in der Meldeliste zum Pflichtfeld. Jeder Veranstalter einer Regatta kann bei dem Vorstand die Meldeliste abrufen.

 

  • · Anträge von M. Kellermann, J. Knecht, M. Blankenfeld, Vorstand der KV

    Die oben Genannten stellten den Antrag, Andreas Maurer auf Grund seines groben Verhaltens gegen die Vereinsinteressen ihn aus der Klassenvereinigung auszuschließen. Der Antrag wurde mit 12 Ja-Stimmen und 1-er Enthaltung angenommen.

 

  • · Festlegungen:

    A. Maurer kam der Forderung des Vorstandes nicht nach, die Vermessungsunterlagen und die Schablone dem Vorstand zu übergeben. Es wird eine neue Schablone in Auftrag gegeben und die entstandenen Kosten A. Maurer in Rechnung gestellt.

 

 

5. Wahl des Vorstandes für den Zeitraum 2019 bis 2021


Technischer Obmann:

Nils Prothmann

Nils Prothmann wurde mit 12 Ja-Stimmen und 1-er Enthaltung gewählt.

2. Vorsitzender:

Johann Rathjen

Johann Rathjen wurde mit 12 Ja- Stimmen und 1-er Enthaltung gewählt.

1. Vorsitzender:

Günter Joost

Günter Joost wurde mit 12 Ja-Stimmen und 1-er Enthaltung gewählt.

 

 

Ende der Versammlung: 18.30 Uhr

 

 

 

Günter Joost

1. Vorsitzender