PDF Drucken E-Mail

Protokoll

der Jahreshauptversammlung 2011

der Deutschen Mini-Cupper Klassenvereinigung e.V.

 

Ort: Neumünster, den 02.04.2011
Beginn: 17 Uhr
Anwesend: 11 Mitglieder

 

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Joost

Der Vorsitzende begrüßt die anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste in den Räumen des Segel-Clubs Neumünster. Er bedankt sich beim Vorsitzenden des Segel-Clubs Neumünster für die Bereitstellung des Clubraums und die gastronomische Versorgung. Die Einladung an die Vereinsmitglieder erfolgte fristgemäß per Mail.

 

2. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden

  • Protokollkontrolle

Nils Prothmann hatte den Auftrag zur Anfertigung eines Ur-Blocks (Angebotstermin Juni 2010) für den Mini-Cupper.Die Decksform ist fertiggestellt!Auf Grund der geringen Nachfrage nach Mini-Cuppern wurde noch keine Form für die Schale erstellt – eine Anfertigung steht noch aus.
Andreas Borrink wollte den Regattastandort Finkenwerder aktivieren – es fanden von seiner Seite noch keine Aktivitäten statt!
Der Vorstand beauftragte die Segelmacherei Clown Sails mit der Anfertigung von 3 reffbaren Großsegeln, die an die Reviere Hessen (Andreas Maurer), Hamburg (Nis Welm) und Schwerin (Günter Joost) zu Testzwecken bereitgestellt wurden.
Schwerin berichtete über den Test mit einem positiven Ergebnis bzgl. des Verhaltens des Cuppers auf den Kreuz- und Raumgängen.

  • Mitgliederwesen

Der Stand der Mitgliederzahl der Klassenvereinigung ist in den letzten Jahren 2007-2010 konstant bei ca. 120 Mitglieder. Austritte und Neuzugänge halten sich die Waage.

  • Regattasaison 2010/2011

Von geplanten 12 Ranglistenregatten fanden auf Grund der Wetterverhältnisse (Eis) bundesweit nur 7 Regatten statt. Diese 7 Regatten fanden auf den Revieren in Hessen und in Norddeutschland statt.
Nicht zufriedenstellend ist die Situation in Süddeutschland und in Niedersachsen (Steinhuder Meer) - Ursachen für den Rückgang der Regattatätigkeit auf diesen Revieren sind nicht bekannt.
Die Anzahl der Regattateilnehmer ist hat sich gegenüber der vorigen Saison nicht verändert – sie liegt bei 39 Aktiven.

Ranglistenerster der Saison 2010/2011 wurde Bernd Blohm (Wedel) mit MC 391 – herzlichen Glückwunsch!

 

3. Bericht des Kassenwartes/Kassenprüfers

Der Vorsitzende übernahm den Bericht des Kassenwartes.

  • Kassenbericht 2010/2011

Die Sportfreunde Peter Schüller (Güstrow) und Bernd Blohm (Wedel) haben sich bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.
Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!
Das Gesamtergebnis beträgt 3.313,25€
Ein Mitglied stellt den Antrag, den Vorstand zu entlasten – der Antrag wird mit Enthaltung des Vorstandes angenommen.
Der Vorstand der Saison 2010/2011 ist entlastet.
Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei den Sportfreunden Schüller und Blohm für Ihre Bereitschaft zur Prüfung der Kasse herzlich bedanken!

 

4. Wahl der Kassenprüfer für die Saison 2011-2013

Der Sportfreund Peter Schüller hat sich für die kommende Saison als Kassenprüfer zur Verfügung gestellt. Als zweiter Kassenprüfer wurde Bernd Blohm vorgeschlagen - seine Bereitschaftserklärung steht noch aus – wir hoffen, dass er seine Bereitschaft erklärt.

 

5. Bericht des Technischen Obmanns

Nils Prothmann berichtet über den Stand der Cupper – Flotte. Zur Zeit stagniert der Absatz von Mini-Cuppern. Die Segelnummer MC 445 wurde als letzte vergeben.
Technische Veränderungen sind nicht vorgesehen!

 

6. Anträge/Festlegungen

  • Antrag zur Durchführung der Deutschen Meisterschaft 2012

Es lagen 2 Anträge zur Durchführung der Meisterschaft 2012 vor
- Revier Steinhuder Meer
- Revier Schweriner See
Es wurde sich für das Revier Schweriner See entschieden mit 8 Ja-Stimmen, zu 2 Nein-Stimmen und einer Stimmenthaltung.

  • Spfrd. Gerd Diederich will sich verstärkt um das Revier Steinhuder Meer bemühen und mit den dort ansässigen Sportfreunden die Regattatätigkeit aktivieren.

Es ist vorgesehen eine Ranglisten-Regatta in der Saison 2011/2012 durchzuführen.

  • Die Spfrd. Thomas Guttack und Dirk Jürgens stellten den Antrag, eine neue Homepage zu kreieren.

Unsere bestehende Homepage entspricht nicht mehr den gewünschten Anforderungen.
Einstimmig wurde dieser Antrag angenommen.
Der Vorsitzende übernimmt die Erstellung und Pflege der Homepage.
Die Mitglieder werden gebeten, inhaltliche Wünsche dem Vorsitzenden mitzuteilen Termin: Ende April 2011

  • Es wurde beantragt, das reffbare Großsegel in der bestehenden Form zu bestätigen.

Dem Antrag wurde mit 10 Ja-Stimmen und einer Gegenstimme zugestimmt.
Das Großsegel kann mittels zweier Ösen (Vorliek und Achterliek) um ca. 20cm in seiner Vorlieklänge verkürzt werden.
Es bleibt die Festlegung bestehen, dass nur „ein“ Großsegel während einer Wettfahrtreihe gesegelt werden darf.
Reffen kann durch eine Wettfahrtleitung nicht angewiesen werden – jeder Aktive ist in seiner Entscheidung zu reffen frei!Der Vorstand bietet den Mitgliedern die 3 reffbaren Großsegel zum Kauf an. Der Mindestpreis beträgt 70€. Der Zuschlag erhält der Sportfreund, der den Höchstpreis bietet und in der aktuellen Rangliste geführt wird. Bei gleichen Voraussetzungen entscheidet die Platzierung in der Rangliste.

  • Der Vorsitzende beantragt nachfolgend aufgeführte Mitglieder aus der Klassenvereinigung auszuschließen. da sie nach mehrmaliger Aufforderung der Entrichtung ihrer Beitragspflicht nicht nachgekommen sind (satzungskonform).

Olaf von Briel, Thomas Brügge, Fa. Mylk Mediatectur, Heiner Forstmann, Ulf Hahn, Eckhard Klemp, Lars Kluge, Tobias Koch, Helmut Piplack, Thomas Schiffer, Dirk Schmiech, Frank Schönfeldt, Peter Schweder, Kay Sörensen, Volker Wich, Michael Wunderlich

Dem Antrag wird stattgegeben!

  • Meldeverfahren/Nachmeldungen

Das Meldeverfahren obliegt dem Veranstalter.
Die Meldegebühr und evtl. eine erhöhte Nachmeldegebühr wird vom Veranstalter festgelegt.
Der Vorstand empfiehlt den Veranstaltern eine Nachmeldegebühr zu erheben, um eine Versorgung der Aktiven planen und finanziell absichern zu können.

 

7. Wahl des Vorstandes für den Zeitraum 2011 bis 2013

Seitens der Mitglieder lagen keine Anträge für eine Neubesetzung des Vorstandes vor.
Die Sportfreunde Günter Joost, Peter Buck und Nils Prothmann erklärten sich bereit, ihre Vorstandsarbeit für die nächsten zwei Jahre fortzusetzen.
Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt!

 

 

Ende der Versammlung: 18.30 Uhr

 

Günter Joost
1. Vorsitzender