PDF Drucken E-Mail

Protokoll

 der Jahreshauptversammlung 2010

der Deutschen Mini-Cupper Klassenvereinigung e.V.  

 

Ort: Neumünster , den 11.04.2010
Beginn: 11 Uhr
 

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Joost
 

Der Vorsitzende begrüßt die anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste in den Räumen des Segel-Clubs Neumünster.Er bedankt sich beim Vorsitzenden des Segel-Clubs Neumünster für die Bereitstellung des Clubraumes und die gastronomische Versorgung.
Die Einladung an die Vereinsmitglieder erfolgte fristgemäß per Mail und Post.

 

2. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden

  • Übergabe der Vereinsunterlagen

Der Vorsitzende erläutert kurz den zeitlichen Ablauf der Übergabe von Vereinsunterlagen des alten Vorstandes (Jens Ellermann) an den neuen Vorstand (Günter Joost).

  • Protokollkontrolle

Auf der Jahreshauptversammlung 2009 in Essen wurde der Vorstand beauftragt, die ungenügende Bereitstellung von Mini-Cupper Rümpfen durch die Bootsbauerei Jürgen Hein und eine eventuelle Lizenzvergabe an Nils Prothmann zu klären.

Hierzu fanden mehrere Gespräche mit Jürgen Hein und Nils Prothmann mit folgendem Ergebnis statt:
- Jürgen Hein sieht sich zur Zeit außerstande Mini-Cupper Rümpfe herzustellen
- Der Ur-Block ist Eigentum der Bootsbauerei Hein und wird auch in deren Eigentum bleiben
- Ob und wenn ja, wann wieder Rümpfe hergestellt werden, konnte zeitlich nicht benannt werden
- Jürgen Hein hat keine Einwände, wenn Nils Prothmann sich eine Form abzieht und die Herstellung von Rümpfen übernimmt
Der Vorstand hat daraufhin an die Bootsbauerei Nils Prothmann eine Lizenz zum Bau von Mini-Cupper Rümpfen vergeben.

  • Regattasaison 2009/2010

Von geplanten 12 Ranglistenregatten fanden auf Grund der Wetterverhältnisse (Eis) bundesweit nur 7 Regatten statt. Diese 7 Regatten fanden auf den Revieren in Hessen und in Norddeutschland statt.
Nicht zufriedenstellend ist die Situation in Süddeutschland und in Niedersachsen (Steinhuder Meer) - Ursachen für den Rückgang der Regattatätigkeit auf diesen Revieren sind durch den Vorstand zu klären.
Die Anzahl der Regattateilnehmer ist von Saisonbeginn mit 63 Teilnehmern auf 39 Teilnehmer zum Saisonende gesunken.

Ranglistenerster der Saison 2009/2010 wurde Hans-Walter Kröger (Hamburg) mit MC 348 – herzlichen Glückwunsch!

 

3. Bericht des Kassenwartes/Kassenprüfers

Der Vorsitzende übernahm den Bericht des Kassenwartes.

  • Kassenbericht 2007/2008

Der Kassenbericht der Saison 2007/2008 lag dem Vorstand im November 2009 vor.
Die Sportfreunde Peter Schüller (Güstrow) und Bernd Blohm (Wedel) haben sich kurzfristig bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.
Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!
Das Gesamtergebnis beträgt 2.158,23€.
Ein Mitglied stellt den Antrag, den alten Vorstand (Jens Ellermann) zu entlasten – der Antrag wird angenommen.

Der Vorstand der Saison 2007/2008 ist entlastet.

  • Kassenbericht 2008/2009

Der Kassenbericht der Saison 2008/2009 lag dem Vorstand im November 2009 vor.

Die Sportfreunde Peter Schüller (Güstrow) und Bernd Blohm (Wedel) haben sich kurzfristig bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.

Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!

Das Gesamtergebnis beträgt 1.922,37€.

Ein Mitglied stellt den Antrag, den alten Vorstand (Jens Ellermann) zu entlasten – der Antrag wird angenommen.

Der Vorstand der Saison 2008/2009 ist entlastet.

  • Kassenbericht 2009/2010

Die Sportfreunde Peter Schüller (Güstrow) und Bernd Blohm (Wedel) haben sich kurzfristig bereiterklärt, als Kassenprüfer zu fungieren und eine Prüfung vorzunehmen.
Die Prüfung ergab keine Beanstandungen!
Das Gesamtergebnis beträgt 2.680,53€
Ein Mitglied stellt den Antrag, den Vorstand zu entlasten – der Antrag wird mit Enthaltung des Vorstandes angenommen.
Der Vorstand der Saison 2009/2010 ist entlastet.
Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei den Sportfreunden Schüller und Blohm für Ihre Bereitschaft zur Prüfung der Kasse herzlich bedanken!

 

4. Wahl der Kassenprüfer für die Saison 2010/2011

Der Sportfreund Peter Schüller hat sich für die kommende Saison als Kassenprüfer zur Verfügung gestellt. Die Bereitschaftserklärung eines zweiten Kassenprüfers steht noch aus.

 

5. Bericht des Technischen Obmanns

Nils Prothmann berichtet über den Stand der Cupper – Flotte. Zur Zeit ist der 440. Mini-Cupper ausgeliefert worden.

Technische Veränderungen sind nicht vorgesehen!

 

6. Anträge

  • Antrag zur Durchführung der Deutschen Meisterschaft 2011

Es liegt ein Antrag des Segel-Club Neumünster zur Durchführung der Meisterschaft vor .
Dem Antrag wird stattgegeben (1 Stimmenthaltung)!
Die Meisterschaft 2011 findet auf dem Einfelder See statt.
Der Termin ist vom Veranstalter der Meisterschaft so zu legen, dass er nicht in die Ferienzeit fällt.

  • Der Vorsitzende beantragt die Anschaffung eines KV-eigenen Ur-Blocks.

Dem Antrag wird stattgegeben (1 Stimmenthaltung)!
Nils Prothmann wird dem Vorstand ein Angebot zur Anfertigung eines Ur-Blocks unterbreiten (Angebotstermin: Juni 2010).

  • Der Vorsitzende beantragt die Änderung des Ranglistenfakors für die Deutsche Meisterschaft

Eine Aufwertung um 500 Punkte ist zu hoch!
Dem Antrag wird stattgegeben!
Der bisherige Faktor von 1500 wird auf 1000 herabgesetzt. Die ermittelte Punktzahl wird dann mit einem neuen Faktor 1,1 multipliziert.
Die Grundformel lautet: Punkte=[1000+(Starter*10)]*1,1

  • Der Vorsitzende beantragt die Änderung des Ranglistenfaktors für die Tour der Leiden

Dem Antrag wird stattgegeben!
Der bisherige Faktor von 1150 wird auf 1000 herabgesetzt.

  • Nils Prothmann stellt den Antrag, dass ein Veranstalter einer Ranglistenregatta die Veranstaltung erst bei einer Meldezahl <=4 Meldungen absagen darf.

Dem Antrag wird stattgegeben!

  • Andreas Borrink möchte den Regattastandort Finkenwerder reaktivieren

Seitens der Anwesenden Mitglieder gab es keine Einwände – eine Abstimmung erfolgte nicht

  • Andreas Borrink stellt den Antrag, ein kleines zweites Segel zuzulassen

Dem Antrag wird nicht stattgegeben (1 Gegenstimme)!
In Anlehnung an den Antrag von Andreas Borrink wird der Vorstand in Zusammenarbeit mit dem Segelmacher Nis Welm eine Reffmöglichkeit überprüfen und testen.
Den Mitgliedern wird das Ergebnis vor Beginn der neuen Saison mitgeteilt!

  

Ende der Versammlung: 13 Uhr

 

Günter Joost
1. Vorsitzender